Die Butzbacher Zeitung schreibt über die Weidigschule Butzbach

"Jedes Kind kann Mathe" 

VORTRAG Experte Pascal Rennen auf Einladung des Weidjgschul-Elternbeirats über "Das Lernen lernen"



BUTZBACH. Das Interesse am Vortrag "Das Lernen lernen" mit Pascal Rennen in der Weidigschul-Mensa war groß.

BUTZBACH (ar). Der erfahrene Lerncoach Pascal Rennen vom Verein LVB Lernen referierte in der Mensa der Weidigschule vor fast 200 Zuhörern über "Das Lernen lernen".
Rennen, selbst Vater eines "Pubertierers", schaffte es in seinem Vortrag, mit seiner sehr humorvollen Art die Zuhörer zu begeistern. Er aktivierte sein Publikum, indem er zum Mitmachen animierte. So sollten die Zuhörer gleich zu Beginn mit ihren Händen Fäuste bilden. Diese Aktion kommentierte der Referent mit den Worten: "Schauen Sie sich Ihre beiden Fäuste mal an; so groß ist Ihr Gehirn. Ja, mehr ist das nicht!" Und anschließend glaubte er, gesehen zu haben, wie die Blicke verstohlen zu den Nachbarn nach links und rechts gingen, verbunden mit erleichterten, neidvollen und zufriedenen Gesichtsausdrücken.
Rennen beschrieb verschiedene Lerntechniken, die den Kindern helfen können, das zu Lernende besser zu behalten. Angereichert wurde die Präsentation mit einem verschmitzten Blick auf die mitunter nervenaufreibende Phase des Erwachsenwerdens.
"Sie müssen sich das Gedächtnis wie eine Lagerhalle vorstellen", erklärte Rennen. "Alles, was man lernt, ist dort gelagert. Das Problem ist in der Regel nicht, dass man etwas vergessen hat, sondern dass man nicht mehr weiß, wo die Informationen in der Lagerhalle archiviert wurden." Um langfristig erfolgreich zu lernen, sollte man geordnet und systematisch vorgehen und regelmäßig "die Gänge der Lagerhalle abgehen" führte Rennen aus. Es gebe zudem einen Unterschied zwischen Lernen und Wiederholen. "Das Lernen ist deutlich anstrengender. Man muss den Lernstoff mühsam in die Lagerhalle schaffen. Die Wiederholung hingegen ist viel leichter. Sie ist eine Art Inventur. Man geht durch die Gänge und schaut, wo alles liegt." Dafür reichen ein paar Minuten am Tag, so Rennen.
Wie man diese Lagerhalle effizient mit Wissensstoff füllt, ließ Rennen die Eltern praktisch ausprobieren: Anhand der Aufgabe, die deutschen Flussnamen auswendig zu lernen, erläuterte er, welche Methoden hier hilfreich sein können: "Strukturieren Sie den Stoff, machen Sie sich klar, dass es Haupt- und Nebenflüsse gibt, bilden Sie Lernpäckchen." Auch den guten alten Merkspruch empfahl Rennen, genauso wie neue, kreative Methoden: "Sie können auch zu den Flüssen eine Geschichte erfinden, um sie sich besser einzuprägen."
Rennen wurde praktisch: „Sie erhalten nun einen Zettel mit 20 Wörtern. Bitte lernen Sie in den nächsten zwei Minuten möglichst viele der Begriffe in der richtigen Reihenfolge auswendig!" Während sich viele Teilnehmer tatsächlich alle 20 Begriffe in dieser Zeit merken konnten, taten sich andere sehr schwer. Das Rätsels Lösung: Ein Teil der Zuhörer hatte die Wörter in geordneten, zusammengehörigen Päckchen auf ihren Zetteln erhalten, die anderen ungeordnet.
Das Schreiben von Spickzetteln hält Rennen lerntechnisch gesehen für eine gute Sache - weil so der Schüler den Stoff strukturiert zusammenfasst und sich dadurch den Stoff leichter merken kann. "Schreiben ja, aber natürlich nicht verwenden", meinte er.
Es folgte ein Blick auf die verschiedenen Lerntypen. Jedes Kind lerne auf andere Art und Weise, was eine differenzierte Herangehensweise notwendig mache. Über die Erkenntnis, welcher Lerntyp man sei, könne man gezielt Lernkanäle nutzen, damit leichter und effektiver gelernt werden könne. Je nachdem ob man zu den logisch-abstrakten, sicherheitsliebenden, kreativ-chaotischen oder emotionalen gehört, hat man bestimmte Stärken und Schwächen. "Kein Lerntyp ist klüger als der andere. Sie unterscheiden sich in der Art und Weise, wie sie an den Lernstoff herangehen und wie sie sich beim Lernen und im Unterricht verhalten." Jeder Mensch ist ein Mischtyp aus allen vier Typen, erklärte der Lerncoach. Ein Satz wie "Ich kann kein Mathe!" stimme somit nicht. "Jedes Kind kann Mathe - wenn es richtig lernt", zeigte sich Rennen überzeugt.


(c) by Butzbacher Zeitung, 14.04.2018

 

Zur Artikelübersicht.
Zur Startseite der Homepage der
Weidigschule.