Die Butzbacher Zeitung schreibt über die Weidigschule Butzbach

20 Weidigschüler erhalten Preise im Mathe-Wettbewerb

KÄNGURU Deutschlandweit vorne mit dabei / Sinan Demir am besten 



gruppe20
Butzbach. Diese Schüler der Klassen 5 bis 7 der Weidigschule Butzbach freuten sich über ihre Preise beim Mathematikwettbewerb "Känguru". Schulleiterin Annette Richter und Fachbereichsleiterin Dr. Anke Ordemann gratulieren vor der Schulbibliothek. (vgl. Bericht). Text + Foto: br

BUTZBACH (br). Mit Begeisterung für das „Känguru der Mathematik“ nahmen in diesem Jahr wieder knapp 300 Schüler der Weidigschule an dem internationalen Mathematikwettbewerb teil. Nach Auswertung der Antworten wurden alle Teilnehmer mit einem geometrischen Knobelspiel, einer Urkunde und einem Lösungsheft belohnt. Über 20 von ihnen erzielten im deutschlandweiten Vergleich so gute Ergebnisse, dass sie sich darüber hinaus über einen Sachpreis freuen konnten. Erste Preise übergab Schulleiterin Annette Richter an Lena Beppler, Dave Berner (beide Klasse 5) sowie Sinan Demir und Eiric Zaunberger (beide Klasse 6). Demir hatte sogar alle Fragen richtig gelöst und wurde mit einem T-Shirt für den „weitesten Kängurusprung“ (größte Anzahl von aufeinander folgenden richtigen Antworten) belohnt. Über zweite Preise freuten sich Annika Mußdorf, Semih Aral (beide Klasse 5), Toni Eulert, Severin Plüch, Nils Milbrath, Finn Glaum (alle Klasse 6) und Lars Schinnerling (Klasse 7). Lucia te Molder, Vincent Seidel, Arne Bauer, Henry Nuß (alle Klasse 5), Fabian Krupp, Juli Best, Maximilian Steinhoff, Erik Einhäuser, Karol Banczerowksi (alle Klasse 6) und Elin Bender (Klasse 7) erhielten dritte Preise.

(c) by Butzbacher Zeitung, 20.06.2018

 

Zur Artikelübersicht.
Zur Startseite der Homepage der
Weidigschule.