Die Butzbacher Zeitung schreibt über die Weidigschule Butzbach

Mit Hammer, Schrauber und Pinsel

MUSICAL-AG Weidigschüler bereiten nicht nur Songs, sondern auch Bühnenbild für Premiere vor



Hammer
BUTZBACH. Neben den künstlerischen Aspekten sind auch handwerkliche Fähigkeiten von den Schülern der Musical-AG der Weidigschule bei den Vorbereitungen für "Was bleibt?" gefragt.
 

BUTZBACH (pm). Schüler liefen in dreckigen Kitteln über den Schulhof, man hörte eine Säge, es wurde Farbe aus dem Keller geholt und auf den Hof getragen und es wurde gebohrt und gehämmert: Grund war die in fünf Wochen anstehende Premiere der neuen selbstgeschriebenen Musicalproduktion der Weidigschule. Und da die komplette Produktion selbst erstellt, selbst komponiert und selbst ausgedacht ist, muss auch das Bühnenbild selbst gebaut werden. AG-Leiter Alexander Fischer hat sich mit seinem Team dieses Jahr etwas Großes vorgenommen. Und so lernten die Schüler der AG nicht nur ihre Texte und Lieder auswendig und lernten, wie man sich auf der Bühne bewegt, sondern bauten, schraubten und hämmerten oder bemalten die gerade erstellten Kulissen. Dabei hatte der eine oder andere zum ersten Mal in seinem Leben einen Akkuschrauber in der Hand und machte sich mit der Bedienung vertraut oder lernte etwas über verschiedenen Maltechniken, die er oder sie dann ausprobierte und verfeinerte. Knapp 20 Schüler warfen nach getaner Arbeit einen letzten Blick auf die ersten vollendeten Bühnenelemente voller Stolz vor Feierabend. Der nächste Tag stand voll im Zeichen der Musik, und die Tänzer feilten weiter an ihren Choreographien, und die Sänger konnten mit der Live-Band proben. Sie besteht aus Max Pfreimer (Schlagzeug), Nils Hübner (Gitarre), und Johannes Napp (Bass) aus ehemaligen Mitgliedern der AG, die aber auch im Leiterteam der AG entscheidend mitwirken. Simon Scholtz (Klavier), aktueller Abiturient der Weidigschule, und Alexander Fischer (Saxophon) vervollständigen die Musical-Band. Auch die Lieder des Musicals stammen aus der Feder der Schüler und der Band. Die Schüler nutzten die Probezeit der Band und machten mit einigen Liedern auf dem Marktplatz auf sich aufmerksam. Viele Passanten blieben stehen und spendeten reichlich Beifall. Die Premiere des Musicals „Was bleibt?“ findet am Mittwoch, 30. Mai um 19 Uhr im Bürgerhaus Butzbach statt. Von Donnerstag bis Samstag beginnen die Shows ebenfalls um 19 Uhr, und der Vorhang für die Sonntagsvorstellung am 3. Juni, hebt sich um 15 Uhr. Eintrittskarten gibt es bei der Buchhandlung Bindernagel und in den großen Pausen in der Pausenhalle der Weidigschule Butzbach. 

(c) by Butzbacher Zeitung, 08.05.2018

 

Zur Artikelübersicht.
Zur Startseite der Homepage der
Weidigschule.