Die Butzbacher Zeitung schreibt über die Weidigschule Butzbach

Weidigschüler experimentieren erfolgreich in Chemie



 BUTZBACH. Das Foto zeigt die Leiterin der Weidigschule-Annette Richter und die Leiterin des Fachbereichs Mint Dr. Anke Ordemann nach der Übergabe der Urkunden an (v.l.) Nils Abt (Jgst. 6), Marielle Hübschle (Jgst. 6), Jennifer Willaschek (Jgst. 9), Helene Müller (Jgst. 6), Isabelle Willaschek (Jgst. 7) und Elin Bender (Jgst. 6).
Text + Foto: br

 

BUTZBACH (br). Wie und vor allem wieso kann man aus Joghurt, Fruchtsirup in der Lieblingsgeschmacksrichtung sowie Natriumalginat und Calciumlactat leckere Gelkügelchen, genannt Fruchtkaviar, herstellen? Dieser Frage haben sich sechs Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6 bis 9 der Weidigschule gestellt, ihre Experimente in Protokollen dokumentiert und an die Veranstalter des Wettbewerbs 'Chemie - mach mit' am Institut für Didaktik der Chemie an der Goethe-Universität Frankfurt gesendet. Belohnt wurde ihr Forschen mit Teilnahmeurkunden und Platzierungen, wobei Isabelle Willaschek in ihrer Altersstufe (Klasse 7) sogar einen 1. Platz erreichte. Alle fünf Teilnehmer aus den Jahrgangsstufen 6 und 7 sind NaWi-Klassen-Schüler, die im Unterricht bereits vertieft in das naturwissenschaftliche Arbeiten eingeführt wurden, was ihnen das Umsetzen der experimentellen Aufgabenstellung erleichtert hat. Gut geschmeckt hat der Fruchtkaviar außerdem, wussten sie zu berichten. Die Preisträger werden im Herbst noch zu einer offiziellen Ehrung an die Goethe-Universität Frankfurt eingeladen.

(c) by Butzbacher Zeitung, 26.07.2017

 

Zur Artikelübersicht.
Zur Startseite der Homepage der
Weidigschule.