Die Butzbacher Zeitung schreibt über die Weidigschule Butzbach

Von der Buchecker zum fertig geschreinerten Brett

NAWI Weidigschüler zu Gast im Holz- und Technikmuseum Wettenberg





BUTZBACH. Eine Exkursion führte zwei Nawi-Klassen der Weidigschule Butzbach in das Holz- und Technikmuseum in Wettenberg, wo die jungen Nachwuchsforscher nicht nur interessante Informationen erhielten, sondern auch vieles selbst ausprobieren durften (vgl. Bericht).
Text + Fotos: br

BUTZBACH (br). Zwei NaWi-Gruppen der Weidigschule lernten am Mittwoch viel über Holz und dessen Verarbeitung bei einer Exkursion ins Holz- und Technikmuseum in Wettenberg. In diesen Klassen erhalten die Schüler zusätzliche und vertiefende Einblicke in die Welt der Naturwissenschaften. Eine Säule dieser NaWi-Klassen ist eine verstärkte Einbindung außerschulischer Lernorte in den Unterricht.
 Eine Försterin und ein Förster führten die Gruppen der Jahrgangsstufen 5 und 7 eineinhalb Stunden durch das Museum. Dabei erfuhren die Schülerinnen und Schüler, die von ihren NaWi-Lehrern Lothar Jakob, Jan Konen und Stefanie Röder begleitet wurden, unter anderem jede Menge über den heimischen Wald und die verschiedenen Hölzer, den Weg von der Buchecker zum fertig geschreinerten Bett sowie die Verarbeitung von Holz.
Durch verschiedene Tätigkeiten wie das Schieben einer beladenen Lore, das Zersägen eines Astes oder auch das Hobeln eines Brettes waren die Schülerinnen und Schüler immer wieder aktiv mit eingebunden. In der 7. Klasse wurde auch das Thema Energie und Nachhaltigkeit behandelt. Auch nach der Führung gab es noch reichlich Gelegenheit, das Museum spielerisch zu erkunden, was rege genutzt wurde. 


(c) by Butzbacher Zeitung, 28.09.2017

 

Zur Artikelübersicht.
Zur Startseite der Homepage der
Weidigschule.