Die Butzbacher Zeitung schreibt über die Weidigschule Butzbach

Besonders erfolgreiche Abiturienten
wurden mit Ehrenpreisen ausgezeichnet 




BUTZBACH. Der "Verein der Freunde und Ehemaligen der Weidigschule" ehrte die besten Abiturienten des Jahrgangs 2016 für herausragende akademische Leistungen. Dies waren (v.l.) Win Tim Ly (Note: 1,0), Jan Cibulka (1,1), Torben Fiedler (1,2), Annika Wagner (1,2), Maximilian Ziegler (1,0), Christian Maas (1,2) und Fabian Harwardt (1,1).

BUTZBACH (dt). Auch in diesem Jahr wurden besondere, herausragende Leistungen einiger. Abiturientinnen und Abiturienten der Weidigschule durch verschiedene Vereinigungen und Institutionen gewürdigt.
Für den wegen Erkrankungverhinderten Burkhard Reuhl zeichnete Tutorin Andrea Schreiber-Guth die sieben Abgänger mit der besten Abitur-Gesamtnote "für herausragende akademische Leistungen" aus. Dies waren Wim Tin Ly und Maximilian Ziegler (beide Gesamtnote 1,0), Jan Cibulka und Fabian Harwardt (beide 1,1), Torben Fiedler, Christian Maas und Annika Wagner (alle 1,2).
Die besonderen Leistungen der Abiturienten Jan Cibulka und Annika Wagner im Fach Latein wurden vom "Deutschen Alt-Philologen-Verband" durch Eva Henkelmann gewürdigt. Hervorragendes Engagement im Fach Kunst waren der Anlass für Gudrun Salz von der "Galerie 511 Weidigschule" die Schülerin Liza Leonard auszuzeichnen. Torben Fiedler und Maximilian Schmidt erhielten den "Carl-Diercke-Preis" des Westermann-Schulbuch-Verlages aus den Händen von Anette Gerber.
Tutorin Renate Gratibner würdigte im Auftrag der "Deutschen Physikalischen Gesellschaft" die besonderen Leistungen im Fach Physik von Christian Maas, Win Tim Ly, Max Wasserheß, Florian Geibel und Nick Heumüller. Das "MINT-EC-Zertifikat" überreichte sie Lara Dippel, Bjarne Bensel, Jonathan Seidel und Ricarda Fischbach.
Tutor Reiner Hufnagel zeichnete Annika Wagner namens der DMV, der "Deutschen Mathematiker-Vereinigung", für herausragende Leistungen im Fach Mathematik und Jan Cibulka durch die "Gesellschaft deutscher Chemiker" für außergewöhnliche Leistungen im Fach Chemie aus. Der "Rotary-Club Bad Nauheim-Friedberg" - vertreten durch John-Philipp Hammersen - würdigte die Abiturientin Mira Gerbentür ihr außerordentliches soziales Engagement (umfängliche SV-Arbeit und außerschulische Flüchtlingsbetreuung) mit einer Geldprämie von 300 Euro.
Weidig-Schulleiter Christian Pfeiffer zeichnete abschließend im Auftrag der Clermont-Müller-Reißner-Stiftung fünf Abiturienten mit Geldpreisen zu je 150 Euro aus; dies waren Maximilian Ziegler und Win Tim Ly für ihre schulischen Leistungen (mit je der Note 1,0), Maximilian Schmidt für seine umfängliche SV-Arbeit als Schulsprecher (Gesamtnote 1,3) und Anna Ramm (1,5) und Franziska Kopp (1,4). Die beiden Letzteren hatten sich stark engagiert in einem afrikanischen Schul-Projekt der Weidigschule in Togo.

Text + Foto: dt


 

(c) by Butzbacher Zeitung, 27.06.2016

 

Zur Artikelübersicht.
Zur Startseite der Homepage der
Weidigschule.