Die Butzbacher Zeitung schreibt über die Weidigschule Butzbach

Zum 100 000. Mal wurde die Homepage der Weidigschule angeklickt


BUTZBACH (ktk). Am Mittwoch, 3. März 2004, war es soweit: Zum 100000. Mal wurde die Homepage der Weidigschule angeklickt. Die Seite, die seit 1996 im Netz steht und deren Gesicht sich seitdem mehrfach gewandelt hat, erlebt eine großartige Resonanz. Der Zähler läuft seit März 2000, im Moment wird die Seite rund 3500 Mal im Monat besucht. Eine schöne Belohnung für Homepagebetreuer und -gestalter Peter Ruppel, der seit Beginn des Projektes 1996 die Leitung innehat.

Die umfangreiche Internetseite ist nicht nur interessant für Schüler der Weidigschule. Die Resonanz der Seite ist überwältigend. Der Webkataloganbieter "Clickfish" verleiht in seiner Rubrik "Lexika - Wissen Online" jeden Monat drei Schulen den Titel "Informative Schulseite", im September 2001 ging er unter anderem an die Weidighomepage. Im Februar 2002 dann die Auszeichnung der Schule für ihren glänzenden Internet-Auftritt durch die Hessische Landesregierung und Kultusministerin Karin Wolff. In der Ausgabe 3/02 im September 2002 berichtet die Zeitschrift „L.A.Multimedia“ über die Butzbacher Seite: Im Vergleich zu vielen anderen Schulseiten erwarte den Besucher hier eine wirklich riesige Menge an Informationen. „Allerlei und Knobeln“ bietet eine monatliche Knobelaufgabe sowie Sonderaufgaben aus der Physik und einiges mehr. Die umfangreiche Linkliste habe inzwischen den Umfang eines kleineren Kataloges erreicht. In „Unterricht und Co.“ stellen sich auf zahlreichen Seiten Arbeitsgemeinschaften, Projekte und Fächer vor.

Ein besonderer Service sei die Bereitstellung verschiedener Formulare zum Download.

www.weidigschule.de bietet wahrhaftig eine wahre Fülle von Informationen. Über 30 Links finden sich auf der Linkleiste. Von der Geschichte der Schule, einen Chat, über die Pinnwand, „Software, die den Rechner fit machen soll“, Aktuelle Termine, allgemeine Infos rund um die Weidigschule, wie Klausurenpläne, die Hausordnung, Formulare zum Runterladen, die Stundentafel oder die Wegbeschreibung, bis hin zu den Mitteilungsblättern der Schule, die man sich auf den Computer laden kann, die Ehemaligendatenbank oder einen Link zu Seiten rund um Butzbach und den Wetteraukreis.

Alles nur Überbegriffe, unter denen sich weitere Begriffe verbergen und weitere Auswahlmöglichkeiten bieten, um schließlich zu dem Stichwort zu gelangen, das man sucht. Klingt kompliziert, ist es aber nicht. Durch die logische Begriffseinteilung, kann gar nichts schief gehen. Nicht so wie bei vielen anderen Homepages, bei denen man vergeblich sucht und nicht ankommt, bietet die "Weidigpage" einleuchtende "Wegweisungen", an denen man sich entlang klickt und schließlich auch da angelangt, wo man hin will.

Besondere Bonbons der Homepage sind das Fotoalbum, in dem u.a. der Schulalltag festgehalten ist und man sich Innen- und Außenansichten des „Weidigbunkers“ zu Gemüte führen kann wie auch der beliebteste Link überhaupt: Das Gästebuch.

Interessant ist auch eine Regelung mit der Butzbacher Zeitung: Meistens noch am Erscheinungsdatum der Artikel und Fotos stehen dieselbigen schon auf der Homepage und können nun weltweit und nicht nur im Verbreitungsgebiet der Butzbacher Zeitung gelesen werden. Auch ehemalige Schülerinnen und Schüler können Kontakt zu ihrer alten Schule, Mitschülern und den Lehrern halten und sind so immer auf dem neuesten Stand. Zum Jubiläum der Weidigschul-Homepage wurde vergangenes Jahr ein Gewinnspiel gestartet. Man konnte schätzen, an welchem Tag der Besucherzähler über die 100.000er-Marke springt. Den ersten Preis, 50 €, hat Tai Becker gewonnen. Der zweite Preis, 20 €, geht an Lars Stein. Und über den dritten Preis, 10 €, freut sich Hannah Seipp.

(c) by Butzbacher Zeitung, 06.03.2004

 

Zur Artikelübersicht.
Zur Startseite der Homepage der
Weidigschule.